Aktuelles

Theatergemeinden stärken kulturelle Integration

Vertreterinnen und Vertreter von 23 Theatergemeinden aus Deutschland haben sich auf ihrer Bundestagung in Hamburg mit der kulturellen Verantwortung der Besucher-organisationen befasst. Der Vorsitzende des Deutschen Kulturrats, Prof. Christian Höppner war als Gastredner eingeladen. Seine 15 Thesen zu kultureller Integration und Zusammenhalt stärkten die Verantwortung der Besucherorganisationen. Die ausfühliche Pressemitteilung finden Sie im Link.

Bund der Theatergemeinde
Zum Foto v.l.n.r: Herrn Bendt, die amtierende Vorsitzende des Bundes, Frau Steinkohl sowie Prof. Höppner, Präsident des Deutschen Kulturrats und Generalsekretär des Deutschen Musikrats

Zum Bund der Theatergemeinden gelangen Sie unter folgendem Link.


Szenenwechsel – Schauspiel im Fokus Theaterbesuche zur Auseinandersetzung mit Gott und der Welt

Das Zeitalter des Barock verstand die ganze Welt als Bühne, als „Theatrum Mundi“ – Welttheater und Theaterwelt  –  auf der jedermann eine Rolle spielt, die ihm nach „göttlicher Ordnung“ zugewiesen war. Auch heute hilft das Theater, die  Welt zu verstehen, es hilft, Lebensfragen neu zu stellen oder diesen Ausdruck zu verleihen. Das Theater ist ein besonderer Ort in unserer Gesellschaft, in ihm finden auch religiöse Texte, Fragen des Glaubens, die Suche nach Ritualen und Spiritualität als „Ver-Dichtung“ im tatsächlichen Sinne ihren Ausdruck. Theos (und Deus) entspringen derselben Sprachwurzel wie die Begriffe Theorie und Theater, nämlich dem griechischen Wort für „sehen“, theastai.

Die Reihe in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung Wiesbaden und der Akademie Rabanus Maurus Frankfurt startet mit einer Einführungsveranstaltung im Roncalli Haus. Die Schauspieltermine sind jeweils am Spielort mit einem Vor- oder einem Nachgespräch verknüpft.

Termine:

02.11. 19:00 Uhr Roncalli-Haus
Einführung zur Reihe
mit der Dramaturgie des Staatstheaters

08.11.2017 19:30 Uhr Kleines Haus
Es begab sich aber zu der Zeit… – Theaterprojekt von Thomas Jonigk

30.11.2017 19:30 Uhr Kleines Haus
Mein Kampf –  Farce von George Tabori

12.12.2017 19:30 Uhr Wartburg
Terror – von Ferdinand von Schirach

Kosten:
63,- € (nur als Abonnement buchbar: 2x Kleines Haus (2. Parkett) + 1x Wartburg, sowie Einführungsveranstaltung und Vor- und Nachgespräche zu den einzelnen Terminen.
Interessierte für den Besuch eines Einzeltermins wenden sich bitte an die Geschäftsstelle der Theatergemeinde.

Die komplette Beschreibung zu den Veranstaltungen finden sie in folgendem Link.


Flyer TG

Informationen zu allen Veranstaltungen:
Theatergemeinde Wiesbaden e.V.
Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr Telefon: 0611 303456
E-Mail: info@theatergemeinde-wiesbaden.de