Aktuelles

Aktuelles aus unserer Geschäftsstelle

Mit der Renovierung unserer Geschäftsstelle sollte gestern begonnen werden. Die Räume waren mit vereinten Kränften leer geräumt und die Umzugskisten bei der Theaterpädagogik gelagert worden. Verantwortliche von Theater, Kultusministerium und beteiligten Handwerksbetrieben hatte eine genaue Zeitplanung für den Verlauf der Renovierung erstellt. Wir gingen davon aus, zum 1. September in ein wunderschönes Büro einziehen zu können.

Dann kam gestern eine Nachricht von der Bauleitung des Theaters, dass ab sofort niemand mehr die Räume betreten darf. Bei der Kontrolle des Kellerraums, der unter unserer Geschäftsstelle liegt, wurden schwerste Mängel festgestellt. Schimmel- und Pilzbefall, durchgebrochene Deckenbalken und abgeblätterter Putz zeigten sich. Durch jahrelanges Eindringen von Wasser über ein beschädigtes Fallrohr, ist das gesamte Fundament betroffen.

Neben dieser wirklich schlechten Nachricht, gibt es auch eine gute. Das Theater hat uns die Nutzung anderer Räume im Hause für die Geschäftsstelle zugesagt. Momentan können wir noch keine endgültige Information darüber veröffentlichen, gehen aber davon aus, dass wir zum Beginn der neuen Spielzeit wieder in gewohnter Weise für unsere Mitglieder da sein werden.

So ist aktuell die Geschäftsstelle geschlossen. Der Anrufbeantworter wird aber abgehört und die E-Mails gelesen. Dank des ehrenamtlichen Einsatzes eines Mitglieds ist unsere gesamte EDV umgezogen, so dass die Arbeit im „Backoffice“ weitergeführt werden kann. Wir arbeiten zudem am Spielzeitheft für die neue Saison, das mit vielen interessanten Beiträgen Anfang August an Sie versandt werden wird.  Stand 6. Juli 2018


Von Beckmann bis Jawlensky

Die Sammlung Frank Brabant

Wo könnte ein besserer Aufenthaltsort sein bei Außentemperaturen von über 30 Grad als in wohl klimatisierten Räumen bei ausgezeichneter Kunst? Am Dienstag, 10. Juli 2018 um 17:30 Uhr werden Sie für 1 ½ Stunden mit der Kunsthistorikerin Stefanie Blumenbecker die aktuelle Ausstellung im Museum Wiesbaden besuchen.

Anlässlich seines 80. Geburtstags schenkte Frank Brabant seine umfassende Kunstsammlung, die vornehmlich expressionistische und neusachliche Tendenzen der Klassischen Moderne beinhaltet, an das Staatliche Museum in Schwerin und an das Landesmuseum in Wiesbaden.  Die Sammlung enthält das breite Spektrum der Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ausgewählte Werke und die Geschichte des Sammlers sowie der Weg der Werke ins Museum Wiesbaden sind Thema der Führung.

Treffpunkt:  17:15 Uhr im Oktogon des Museums

Kosten:   € 7,50 Führungsgebühr (Mitglieder der Theatergemeinde) € 8,50
(Nicht- Mitglieder), € 7,- ermäßigter Eintritt.  Für Freunde des Museums ist der Eintritt frei.

Anmeldung: Theatergemeinde Wiesbaden, Wilhelmstraße 47
(dienstags und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr). Telefon: 0611 303456

E-Mail: info@theatergemeinde-wiesbaden.de


Es ist wieder soweit, die WIESBADEN BIENNALE ist zurück!

Im schönsten Spätsommer, vom 23.08. bis 02.09.2018 wird sie Wiesbaden und die Rhein-Main-Region in ein flirrendes, wildes HINTERLAND mitten in Europa verwandeln.

Internationale Künstler*innen entwickeln neue Arbeiten vor Ort, intervenieren in den öffentlichen Raum und besetzen die leerstehende CityPassage. Dazu gibt es natürlich wieder Gastspiele und ein Festivalzentrum unter freiem Himmel.

Weitere Informationen unter: https://www.facebook.com/wiesbadenbiennale/


 

Informationen zu allen Veranstaltungen:
Theatergemeinde Wiesbaden e.V.
Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr Telefon: 0611 303456
E-Mail: info@theatergemeinde-wiesbaden.de