Stadtspaziergang: Tatort Wiesbaden

Von fiktiven und tatsächlichen Kriminalfällen

Dienstag, 13.09.2022 um 16.00 Uhr

Ist Wiesbaden ein gefährliches Pflaster? Rainer Niebergall geht mit uns auf Spurensuche Wiesbadener Kriminalfälle. Ob im Film oder der Realität – es war und ist einiges los in unserer Stadt!

7,50 Führungsgebühr, 9,- Euro für Nicht-Mitglieder


Museum Wiesbaden: Frank Stella

Sonderausstellung

Donnerstag, 22.09.2022 um 17.30 Uhr

Frank Stella, Sammlung Henkel

Frank Stella ist einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Nachkriegszeit. Seine geometrischen, markanten Bilder prägen die abstrakte Malerei maßgeblich. In Wiesbaden sind seine Werke nun in einer großen Sonderausstellung zu sehen. Ein besonderes Highlight ist die erste museale Präsentation seiner neuen skulpturalen Arbeiten. Im Rahmen der Sonderausstellung wird Frank Stella der Alexej-von-Jawelensky-Preis verliehen.

Führung: ca. 1 Stunde
7,- Euro für Gebühr, 10,- Euro für Nicht-Mitglieder
Anmeldung in der Theatergemeinde

 
 

Vom Wert des Wassers – alles im Fluss

Führung im Museum Wiesbaden

Dienstag, 24.01.2023 um 16.00 Uhr

 
 

Wasser ist die Grundlage allen Lebens und ein unverzichtbares Gut. Es ist Lebensraum und Lebensmittel, Energiequelle, Transportmedium und Rohstoff. In Wiesbaden vereinen sich die Bäche des Taunus im Strom des Rheins, hydrothermale Quellen werden seit zehntausenden von Jahren genutzt und seit der Neuzeit kurt hier die Welt. Zum Wiesbadener Jahr des Wassers bietet die Ausstellung eine Wasser-Reise durch Zeit und Raum. Zahlreiche Objekte aus Vergangenheit und Gegenwart belegen Wiesbadens Bezug zum Wasser und gestatten einen Blick in die Zukunft. Welche Entwicklungen stehen bevor und wie kann darauf Einfluss genommen werden? Klimawandel, Versiegelung und Agrarindustrialisierung verdeutlichen den steigenden Wert des Wassers und erfordern ein nachhaltiges Handeln. Jeder kann durch nachhaltiges Handeln seinen Teil zum Schutz des Wassers beitragen und helfen, dass alles im Fluss bleibt. (Museum Wiesbaden)

7,- Euro für Gebühr, 10,- Euro für Nicht-Mitglieder
Anmeldung in der Theatergemeinde


Alte Artikel gesucht?

Hier geht es zum Führungen & Vorträge / Archiv